Mit Lichtgeschwindigkeit

 

Für nepalesische Verhältnisse geradezu mit Lichtgeschwindigkeit ging nur zwei Tage nach Beauftragung heute Nachmittag das Notstromaggregat ‚ans Netz‘. Das war eine Freude, als die Ladelämpchen zum ersten Mal aufleuchteten. Da hat der Handwerksmeister wirklich ganze Arbeit geleistet!

Heute begleitete mich mein Freund Dawa, durch dessen Kontakte auch einige Spenden für dieses Projekt eingegangen sind. So konnte er sich gleich vor Ort ein Bild von dem Kinderhaus machen und mir beim Übersetzen behilflich sein.

Die Kinder und Pflegeeltern bedanken sich bei euch von ganzem Herzen für diese schnelle und großartige Unterstützung! Mir treibt es jedes Mal die Tränen in die Augen, wenn ich diese ehrliche Freude und Dankbarkeit über für uns so selbstverständliche Dinge erlebe. Wie gern hätte ich euch jetzt alle hier, um dieses Gefühl und die vielen Kussis und Umarmungen mit euch zu teilen!!!

Natürlich auch von meiner Seite ein ganz großes Dankeschön aus tiefstem Herzen für euer Vertrauen in meine Arbeit und die großartige Unterstützung!

 

Durch Eure Spenden, liebe Corinna, liebe Josiane, liebe Kathrin, liebe Kati, liebe Rena, lieber Thomas, lieber Toralf, liebe Undine und liebe Frau Kandler, habt ihr den Kindern im wahrsten Sinne des Wortes viele leuchtende Lichtblicke geschenkt! Ganz herzlichen Dank dafür!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.