Schlammschlacht

Der Weg ist nicht immer das Ziel, manchmal einfach nur ein notwendiges Übel. Mein Rückzugsort der letzten Tage war nur über eine herrliche kilometerlange „Off-road-Piste“ zu erreichen. Es grenzt schon fast an Größenwahn, diesen Weg als Straße zu bezeichnen. Was zu Fuß schon eine Herausforderung ist, war für mich und …

Mehr lesen

Scooty hat Durst

Was für ein imposantes Bild! Mitten in Kathmandu standen dichtgedrängt mehrere Hunderte Motorradfahrer auf einer Verkehrsspur. Polizisten hatten diese mit dicken Seilen abgesperrt und fuchtelten wild umher, um den restlichen Verkehr halbwegs zu regeln. Wie gern hätte ich davon ein Foto gemacht und nachgefragt, was es mit dieser ‚Versammlung‘ auf …

Mehr lesen

Ein historischer Tag

Es ist ein wunderbarer Abend. Vor kurzem prasselte ein heftiger Monsunregen herunter, der die Natur frisch gewaschen hat. Die unzähligen Blüten rund ums Haus duften heut besonders intensiv. Ich sitze vor meinem Zimmer in dem kleinen Gasthaus an den Hängen des Shivapuri. Von hier aus kann ich das halbe Kathmandu-Tal …

Mehr lesen

In eigener Sache

Als ich vor 3 Jahren aus einer verrückten Idee heraus zum ersten Mal nach Nepal reiste, ahnte ich noch nicht, was sich daraus entwickeln würde. Das Land zählt zwar zu den ärmsten Ländern der Erde, aber die atemberaubenden Landschaften, die faszinierende Handwerkskunst, die vielfältige Kultur, Religion und vor allem die …

Mehr lesen

Zu Gast unter den Augen Buddhas – Michi Münzbergs Reisebericht aus der Zuschauerperspektive

Gastbeitrag von Julia Wagner Gegen 19.00 Uhr begann sich am 11. September der Wilthener Ratssaal langsam mit neugierigen Besuchern zu füllen. In einer halben Stunde sollte es losgehen. Viele altbekannte Gesichter waren wieder dabei, zum dritten Teil von „Nepal – unter den Augen Buddhas“ – aber auch genauso viele neue …

Mehr lesen

O.K. in Kathmandu

Die Reise ging schon turbulent los, auf dem Wilthener ‚Hauptbahnhof‘.  Um ein Haar hätte ich den Zug verpasst. Aber nicht, weil ich zu spät dran war -was ja bei mir nix Neues wäre- sondern weil mich mein Sohn auf dem falschen Gleis abgestellt hatte. Er war sich absolut sicher, dass …

Mehr lesen

Lebenshilfe und Lebensfreude

Hatte ich mich richtig vorbereitet? Werden meine Zuhörer durch die vielen Informationen nicht überfordert sein? Habe ich die richtigen Themen ausgewählt? Fragen über Fragen schwirrten durch meinen Kopf, als ich am vergangenen Freitag unterwegs nach Neustadt war. Es sollte ein ganz besonderer Vortrag vor ganz besonderen  Gästen werden. Als wir …

Mehr lesen