Geschichten

Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.

Aurelius Augustinus

 

Über die Jahre füllt sich auch Seite für Seite mein Reisetagebuch. Anders wäre es gar nicht möglich, all die Erlebnisse, Eindrücke und Emotionen festzuhalten, um sie später in gemütlicher Runde mit Freunden teilen oder in etlichen Jahren den Enkeln erzählen zu können.

Manchmal sind es nur Stichpunkte, manchmal benötige ich aber auch mehrere Seiten meines kleinen Büchleins, um meine Empfindungen und Gefühle niederzuschreiben. Und ab und zu kommt es auch vor, dass ich mehrere Versuche benötige um überhaupt entziffern zu können, was ich in aller Eile auf der Rücksitzbank eines klapprigen Taxis notiert habe.

Aus all diesen Wortgebilden entstehen dann daheim Anekdoten, Kurzgeschichten oder Reiseberichte. Diese können manchmal sehr erheiternd, manchmal aber auch emotional und berührend sein.  Eins haben sie jedoch alle gemeinsam – sie sind mit Herzblut, frei von der Seele weg, geschrieben.


Laut, bunt und nass

  Entweder man bleibt den ganzen Tag im Haus und hält Fenster und Türen geschlossen, oder man lässt sich kompromisslos auf das Spektakel ein. Dazwischen gibt es nichts, wenn in Nepal HOLI gefeiert wird. Dieses ursprünglich hinduistische Fest wird stets am Tag des Fagu-Purnima, des Vollmondes im Monat Falgun, gefeiert …

Mehr lesen

‚My home is my castle‘

  Es regnet und regnet und regnet… und das nahezu ununterbrochen schon den dritten Tag. Die unbefestigten Straßen sind mit knöcheltiefem Matsch bedeckt, auf den asphaltierten Straßen hat sich der Müll vom Straßenrand verselbstständigt und bildet nun einen rutschigen Fahrbahnbelag. Dies alles ist nicht gerade dazu geeignet, den für heute …

Mehr lesen

Nepal sucht den Superstar

  Ein ganz besonderer Höhepunkt für die Schüler der Bal Bikas Schule ist der alljährliche Gesangswettbewerb. Durch verschiedene Vorausscheide in den einzelnen Klassen wurden 15 Mädchen und Jungen nominiert, die gestern in einer groß aufgezogenen ‚Singers Competition‘ gegeneinander angetreten sind. Da ist es natürlich Ehrensache, dass ich diesem Spektakel beiwohne. …

Mehr lesen

Luxus-Lady für 6 Stunden

  Meine Reisen sind ja nun –weiß Gott- nicht von übermäßigem Luxus geprägt, sowohl was die Unterkünfte, als auch die Transportmittel betrifft. Offensichtlich will ETIHAD dies ändern. Nachdem wir bei unsrer letzten Reise durch eine Verspätung den Anschlussflug nicht geschafft hatten, durfte ich mit meinem Sohn eine Nacht im Kempinski …

Mehr lesen

Am Ziel meiner Träume

  Reisetagebuch Indien 11.11.2014 Ich hatte jegliches Zeitgefühl verloren, als der Fahrer die Endstation ausrief. Irgendwo im Nirgendwo, zumindest sah das früh um 5 so aus, zwischen überquellenden Mülltonnen und stinkenden Abfallhaufen, die von Kühen und Hunden durchwühlt wurden, spukte der Bus die letzten paar Fahrgäste aus. Glücklicherweise auch eine …

Mehr lesen